unser Verein      
           
                 
zurück Die Gründungsidee

Fanfarenzüge sind vor allem bei Festen und Umzügen beliebt. Auch an der Müritz.
Doch bei sämtlichen Festen in Waren (Müritz) mussten sich die Verantwortlichen
bislang Fanfarenzüge aus anderen Städten borgen.
Das sollte sich nach dem Willen von Mandy Seifert ändern.
Sie kommt ursprünglich aus Neubrandenburg und hat dort schon einmal
in einem Fanfarenzug gespielt.

Als sie dann an unsere schöne Müritz zog , vermisste sie schmerzlich dieses Hobby.
So entschloss sie sich selbst einen Fanfarenzug in Waren (Müritz) zu gründen.
Seit dem 3. November 2014 ist es nun offiziell... der Fanfarenzug ist gegründet.



Was bieten wir an?

⇒ Freude und Spaß an der Fanfarenmusik

⇒ Gemeinsames Musizieren
⇒ Zusammengehörigkeitsgefühl im Vereinsleben
⇒ Musikalische Ausbildung von Kindern und Jugendlichen
⇒ Auftritte zu verschiedenen Anlässen
⇒ Trainingslager zur musikalischen Ausbildung während der Ferien
⇒ Vereinsfahrten sowie gemeinsame Ausflüge
⇒ kostenloser Probemonat für Schüler
⇒ Hilfe für Eltern mit geringem Einkommen
⇒ Instrumente stellt der Fanfarenzug


Was könnt ihr bei uns lernen?

Wir bilden euch aus
⇒ am Tambourstab
⇒ an der Fanfare
⇒ an der Snare (Flach- oder Marschtrommel)
⇒ an der Tom Tom (Hochtrommel).


Wen suchen wir?

⇒ Kinder ab 8 Jahre mit oder ohne musikalischen Vorkenntnissen
⇒ Jugendliche oder Erwachsene, sowie ehemalige Spielleute
⇒ Eltern zur aktiven Unterstützung der organisatorischen Vereinsarbeit
⇒ Alle, die Interesse an Musik, gemeinschaftlichem Musizieren und einem aktiven Vereinsleben haben
   
       
unser Verein      
Vorstand      
Training    
Satzung      
Gebührenordnung
Mitgliedsantrag      
       
Instrumente      
       
Sponsoren      
       
Kalender      
       
Galerie      
       
Presse      
       
Gästebuch      
       
Kontakt      
       
Impressum      
       
       
                 
    Am 7. September 2015 erhielt unser Fanfarenzug eine Vereinsfahne    
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
    im Foto von links: Klaus Witthuhn, Mandy Seifert und Klaus Lambrecht