Musikinstrumente unseres Vereins    
                 
Die Fanfare
                 
zurück Fanfare

Eine Fanfare ist eine Naturtrompete, sie hat jedoch keine
Ventile wie die üblichen Trompeten und kann daher nur die
Naturtonreihe spielen. Unsere Fanfaren haben ein einziges
Ventil, um zwischen Es- und B-Dur schalten zu können, und
daher etwas mehr Töne hervorzubringen - wir nennen sie
B/Es-Umschalt-Fanfare. Das wichtigste sind aber Deine
Lippen, mit denen Du die Töne erzeugen musst, was gar nicht
so schwierig ist, wenn man die Technik kennt. Vielleicht habt
ihr schonmal versucht, aus einem Gartenschlauch oder einer
Gießkanne einen Ton zu entlocken. Bei uns könnt ihr lernen,
wie man das mit den richtigen Lippenbewegungen macht und
sogar verschieden hohe Töne entlockt.
 
     
unser Verein  
     
Instrumente  
     
 Sponsoren
     
Kalender  
 Galerie              
    Marschtrommel (Marching Snare)        
Presse
Gästebuch Marching Snare (Marschtrommel) 


... heißt wegen ihrer flachen Form auch Flachtrommel. Die
Flachtrommel ist das Instrument, dass bei uns für den
Rhythmus verantwortlich ist.
Sie besteht aus einem Resonanzkörper mit Trommel- und
Resonanzfell. Zusätzlich sind unter dem Trommelfell Federn
gespannt, die für den typischen «scheppernden» Klang
sorgen. Ihr spielt dieses Instrument mit zwei Schlägern,
genannt Trommelstöcke oder Sticks. Ihr lernt bei uns
verschiedene Schlagkombinationen, von einfachen
rudimentären Techniken , bis zum Wirbel..
 
     
Kontakt  
     
Impressum
     
     
     
     
     
     
     
                 
    Die Hochtrommel - auch Tom-Tom genannt        
                 
Tom Tom 


Die Hochtrommel sieht aus wie eine kleine Tonne und hat
auch zwei Felle. Der Klang des Tom- Tom´s ist dumpf und
tief. Man kann nur laute und leise Töne erzeugen. Sie hat die
wichtige Aufgabe, allen anderen den Takt vorzugeben. Auch
hier spielt ihr mit zwei Schlägern, genannt Schlägel, und lernt
bei uns, wie bei der Flachtrommel verschiedene
Schlagkombinationen. Zusätzlich lernt ihr, wie mit den
Handgelenken gedreht wird.
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
                 
    4er Timp-Tom        
                 
    4er Timp-Tom Sie sind sehr beliebt bei Fanfarenzügen. Seit "Safri Duo" und
ihrem großen Erfolg mit dem Song "Played A-live" (The Bongo
Song) gewannen die Timp-Toms immer mehr an Popularität.
So klingen die unterschiedlich großen Toms. Eingesetzt als 2er
und 4er Timp Toms, spielt sie eine zentrale Rolle bei den
Rhythmus Instrumenten.
 
     
     
     
     
     
     
     
     
     
                 
    die Basstrommel        
                 
    Basstrommel In der Orchestermusik steht die große Trommel üblicherweise senkrecht, schräg oder auch waagerecht auf einem Ständer. Sie wird in der Regel mit großen, mit Fell oder Filz umwickelten Schlegeln gespielt. Sie misst 50 bis 80 cm im Durchmesser und um 40 cm in der Tiefe und ist meistens mit einem Naturfell (oft Kalbshaut) bespannt. Das längere Nachschwingen wird, wenn kompositorisch verlangt, durch Abdämpfen per Hand verhindert. In Blasmusik-Kapellen und Marching Bands wird die große Trommel mit Schultergurten vor der Brust getragen. Zur Gewichtsersparnis werden große Trommeln für Marschkapellen meistens eigens aus dünnerem Holz hergestellt als Orchestertrommeln. Mit Kissen oder speziellen Dämpfungsringen kann ein mitunter als störend empfundenes Nachschwingen bedämpft werden. Die Felle sind heutzutage nahezu ausschließlich aus ein- oder doppellagiger Kunststofffolie, die Kessel aus 6- bis 10-fach kreuzverleimtem Holz (oft Ahorn oder Birke, aber auch andere Hölzer).  
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
                 
                 
    Tambourstab         
           
                 
    Tambourstab 



Der Tambourstab wird als langer Dirigentenstab verwendet.
Am oberen Ende befinden sich Quasten. Wie der Name schon
sagt, sieht er aus wie ein langer Stock, der oben spitz zuläuft
und am unteren Ende eine Kugel hat. Mit diesem geht der
Stabführer oder Tambourmajor vor dem Verein und dirigiert
dabei Tempo und Richtung. Er ist wie ein Dirigent bei einem
Orchester, nach ihm und seinen Anweisungen richtet sich
unser Fanfarenzug. So weiß immer jeder, was er tun soll.